logologo

        Forum Achtsamkeit    TZI      MBSR Kontakt    Impressum

Wir sind Wissensriesen, aber Umsetzungszwerge.

Rolf Wunderer, Heike Bruch

Trainerausbildung Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Unser Leben ist aus der Balance geraten. Immer mehr Menschen leiden unter den Folgen von Stress, Beschleunigung, Arbeitsverdichtung, Veränderungsgeschwindigkeit, Unsicherheiten und Fremdsteuerung. Um den wachsenden Herausforderungen und Turbulenzen unseres privaten und beruflichen Alltags angemessen begegnen zu können, benötigen wir wirksame Gegenpole: Innehalten, Entschleunigung, Achtsamkeit und Stille. Und wir benötigen Menschen, für die Achtsamkeit eine selbstverständliche Grundlage ihres Lebens ist und die darüber hinaus in der Lage sind, Achtsamkeit am Arbeitsplatz zu kultivieren.
Aus unseren langjährigen Erfahrungen mit Mitarbeitern und Führungskräften in den unterschiedlichsten beruflichen Zusammenhängen und unseren Ausbildungskursen in achtsamkeitsbasierten Verfahren haben wir das Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA) entwickelt, mit dem ein Ausweg aus der Stress- und Burnout-Falle möglich ist.
In der einjährigen Trainerausbildung Achtsamkeit am Arbeitsplatz qualifiziere ich Menschen, das Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA) durchzuführen und in den unterschiedlichsten beruflichen Zusammenhängen zu verankern.

Die Trainerausbildung Achtsamkeit am Arbeitsplatz richtet sich an Menschen, die

Ausbildungsstruktur

Die Trainerausbildung Achtsamkeit am Arbeitsplatz ist ein dual aufgebautes Jahrestraining. In den sieben Seminarbausteinen werden die theoretischen und praktischen Inhalte des Trainings Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA) vermittelt. Die Teilnehmenden etablieren die Übungspraktiken in ihren persönlichen Alltag und erlernen gleichzeitig alle relevanten Aspekte, um Achtsamkeit im beruflichen Kontext zu vermitteln.

Termine der sieben Ausbildungsbausteine (12 Kursrtage)

1. Termin: 23.  – 25. August 2017
2. Termin: 30. Oktober 2017
3. Termin: 28. – 29. November 2017
4. Termin: 19. Februar 2018
5. Termin: 18. – 19. April 2018
6. Termin: 19 Juni 2018
7. Termin: 13. – 14. August 2018

Zwischen den einzelnen Seminarbausteinen finden Peergruppentreffen statt, in denen die Anleitung der Achtsamkeitspraktiken eingeübt, gegenseitig supervidiert und schriftlich reflektiert wird. Alle Teilnehmenden führen im letzten Viertel der Ausbildung das Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA) in einem beruflichen Kontext durch und dokumentieren ihre Erfahrungen in einer Abschlussarbeit. Kontinuierliche Lernpatenschaften, die tägliche Übungspraxis, trainingsbegleitendes Literaturstudium, eine regelmäßige Rückkoppelung mit der Ausbildungsleitung und Supervisionseinheiten während der Seminartage unterstützen den individuellen Entwicklungsprozess.

Wirkungen des Achtsamkeitstrainings

Menschen, die aus einer Grundhaltung der Selbstverantwortung und Achtsamkeit heraus handeln, berichten u.a. von folgenden Wirkungen:

Verkürzte TAA-Ausbildung für MBSR-Lehrende

Für zertifizierte MBSR-Lehrende gibt es die Möglichkeit, einer stark verkürzten TAA-Ausbildung. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der PDF .

Informationen

Ausführliche Informationen

Termine

Ausbildungsbeginn

Zeit: 9-17 Uhr
Ort: Erstes Modul in 65719 Hofheim bei Frankfurt, alle weiteren Module in Frankfurt
Leitung: Rüdiger Standhardt (alle Ausbildungsbausteine), Henning Löhmer (Ausbildungsbausteine 1-7), Dr. Britta Hölzel (Ausbildungsbaustein 1), Justus Ludwig (Ausbildungsbaustein 3) und Achim Weimer (Ausbildungsbaustein 5)
Kursgebühr: 1.695 € für zwölf Kurstage inkl. Teilnehmerunterlagen, regelmäßiger Betreuung durch die Ausbildungsleitung, Nutzung des umfangreichen internen Bereiches, Zertifikat.

Voraussetzungen

Zur Anmeldung

Rückmeldungen von Teilnehmenden

Wer lernen möchte, Achtsamkeit in einer unternehmensgerechten „Darreichungsform“ zu vermitteln, ist in dieser Ausbildung genau richtig. Besonders beeindruckt haben mich das hohe Engagement der Leiter und die Leichtigkeit der Durchführung. Die Teilnehmenden wurden durch die Übungen in einen tiefen Selbstreflexionsprozess gebracht, der letztlich die Voraussetzung ist, Achtsamkeitstrainings authentisch und mit großer Tiefe zu leiten.

Angelika von der Assen, Head of corp. Management Development, Axpo Holding AG, Baden, Schweiz

Das Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA) ist ein fortwährender Prozess, der mir dabei hilft, wieder mehr Raum für mich in meinem Leben zu schaffen. Die TAA-Ausbildung hat meine Einstellung zu vielen Dingen grundliegend verändert und mir dabei geholfen, alltägliche Situationen urteilsfreier zu betrachten und gleichzeitig präsenter zu sein, Momente bewusster zu erleben und zu genießen. Bei den meisten Reisen, die wir unternehmen, dreht sich alles um das Ziel. Bei TAA ist der Weg das Ziel. In jedem Fall handelt es sich um eine spannende Reise, die es sich lohnt anzutreten.

Sandro Canzio, Dipl. Finanzwirt (FH)

Als einer der ersten Absolventen der TAA-Ausbildung möchte ich an dieser Stelle noch einmal meine Begeisterung und meinen Dank zum Ausdruck bringen. Cornelia und Rüdiger setzen mit dieser Ausbildung präventive Maßstäbe und werden, zusammen mit ihrem Buch Timeout statt Burnout, für einen Paradigmenwechsel im Gesundheitsmanagement deutscher Unternehmen sorgen. Die Umsetzung der Konzeption Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA) im Betrieb und damit am Arbeitsplatz ist einfach und ohne organisatorischen Aufwand jederzeit möglich und was mir als Finanzchef ganz besonders wichtig ist, der notwendige finanzielle Aufwand ist, im Verhältnis zu dem erzielbaren Erfolg und Nutzen für das Unternehmen, verschwindend gering. Während der Ausbildung haben mich Cornelia und Rüdiger durch ihre hohe fachliche Kompetenz und ihre Leidenschaft, mit der sie beide die Lebenskunst der Achtsamkeit verkörpern und vermitteln, mehr als beeindruckt. In einigen Jahren wird man sich in den Führungsetagen einiger DAX Konzerne fragen, warum haben wir uns nicht schon sehr viel früher mit dieser Thematik auseinandergesetzt, nun ja, es mag wohl an der mangelnden Achtsamkeit gelegen haben.

Rainer Franz Bauer, Diplom Betriebswirt

Durch TAA "mit Rückenwind das tägliche Sein bewusst erleben": Ein herzliches Danke, liebe Cornelia und lieber Rüdiger für diese hervorragende Ausbildung zur Trainerin Achtsamkeit am Arbeitsplatz 2012/ 2013. Als Heilpraktikerin, Osteopathin und Yogalehrerin bin ich seit vielen Jahren vertraut mit Achtsamkeit und bemerkte, dass Eure Methode TAA für meine Klienten und auch mich selbst eine wahre Erleichterung im (Er-)leben und echte Burnout-Prophylaxe ist. Klare Strukturen dieser realistisch umsetzbaren Methode untermauern die Inhalte von Eigenverantwortung über Dankbarkeit bis zur Selbstliebe, und auch mit Humor und einem Lächeln erfahren wir diesen willkommenen und heilbringenden "Rückenwind" in einer Zeit, in der meistens der "Wind von vorne" kommt. Im `Hier und Jetzt` beobachten wir das Gefühl des Er-lebens anstelle des üblichen Ge-lebt-werdens.

Mariele Sibum-Berentelg , Geschäftsführerin des Harener Gesundheitszentrum

Die Umsetzung der TAA-Ausbildung in die Praxis war durch die klaren Anweisungen von Cornelia und Rüdiger einfach und unkompliziert. Mit den einfachen und sehr wirksamen Übungen ist es ein großer Gewinn, sich am Arbeitsplatz von der Hektik schnell herunterzufahren und wieder entspannter mit Problemen an der Arbeit umzugehen. Außerdem hat mir die Gruppenarbeit einschließlich der Peergruppentreffen und der Austausch mit den Telefonpartnern sehr viel Freude bereitet. Ich bin froh und dankbar, dass ich diesen Ausbildungsweg gehen durfte.

Gaby Möller, Beamtin

Die TAA Ausbildung bei Rüdiger, Cornelia und Henning war ein Glücksgriff für mich: im richtigen Moment trat sie in mein Leben und hat mich in diesem Jahr tief geprägt. Ich dachte ursprünglich an „ein bisschen Meditationsausbildung“, die ich dann im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung gut weitergeben kann. Es wurde ein Jahr profunder Selbsterkenntnis dank der Aneignung eines umfassenden Bildungsprogrammes, das Menschen am Arbeitsplatz unterstützt, besser auf sich zu schauen. Einmal im Unternehmen implementiert, trägt es schließlich dazu bei, mehr Mitgefühl in die Wirtschaft zu tragen, das wir alle dringend für die Zukunft brauchen! Ich gehe diesen Weg selbstverantwortlich weiter. Aus tiefstem Herzen Danke!

Mag. Sabine Schuster, Gesundheitsagogin, Erwachsenenbildnerin, Trainerin, Tribuswinkel, Österreich

Die TAA-Ausbildung war eine schöne und intensive Zeit, die mich in meiner persönlichen Entwicklung ein großes Stück weitergebracht hat. Das Ausbildungskonzept ist sehr gut durchdacht. Dank Eures TAA-Curriculums ist ein problemloser Transfer an den Arbeitsplatz möglich. Die Peergruppentreffen und der Telefoncoach waren sehr unterstützend und hilfreich.

Petra Mattausch, Angestellte

Für mich war die TAA-Ausbildung eine wirkliche Bereicherung - sowohl für mein Privat- als auch für mein Berufsleben. Das Konzept ist klar, durchdacht und sehr gut strukturiert. Der einjährige Ausbildungszeitraum ist eine ideale Zeitspanne - denn durch die regelmäßigen Präsenztermine, meine tägliche Übungspraxis, den Austausch mit Peergruppe und TelefonparterInnen sowie durch Selbstreflexion und Fachlektüre hat sich eine neue, achtsamere Lebensweise nach und nach automatisch in meinem Alltag verankert. Für diesen bewussteren, wertschätzenden Umgang mit mir selbst, aber auch mit meinen Mitmenschen bin ich wirklich dankbar! Durch den Pflichtbestandteil, ein 10-Wochen-Training in einem Unternehmen unserer Wahl durchzuführen, fühle ich mich zudem rundum fit für die weitere Durchführung von Achtsamkeitstrainings. Ich freue mich darauf, das wertvolle Wissen aus der TAA-Ausbildung und meine Begeisterung für das Thema Achtsamkeit weiterzutragen!

Aline Schmid, Kommunikationsberaterin

Während meiner einjährigen, dualen Ausbildung zum TAA-Trainer habe ich mehrere facettenreiche Ausbildungsbausteine schätzen gelernt: basierend auf ein- und mehrtägige Kurstage mit der Kursleitung zusammen, waren dies in der kursfreien Zeit insbesondere meine Treffen mit der Peergruppe und die Telefonpatenschaften. Weiterhin führte ich, über einen Zeitraum von 10 Wochen, im Betrieb mit anderen Menschen gemeinsam, ein selbst geleitetes Training der Achtsamkeit am Arbeitsplatz durch. Ein umfangreiches Literaturstudium und meine tägliche Übungspraxis rundeten meine Ausbildung ab. Für mich als Trainer ist die durch das Giessener Forum zertifizierte Ausbildung mit einem hohen, definierten Qualitätsstandard verknüpft.

Nikolaus Nungeß, Laborleiter Qualitätssicherung